Neues Experiment – Online-Dating

Weil ich den Hals ja als net voll kriege, folgt jetzt das nächste Experiment. Ich werde mich ins Online-Dating stürzen. Meine offensichtlichen Ziele sind:

- Vögelpartner finden
- mich in die lesbische Liebe einweisen lassen
- Sexuelle Horizonterweiterung und (WEHE, einer lacht!)
- Gesprächspartner*innen finden, um gemeinsam den kleinen, kleinen Horizont zu erweitern.

Meine nicht so offensichtlichen Forschungsinteressen beinhalten:

- Analyse des eigenen Verhaltens in Bezug auf Schönheitsnormen, verdeckte rassistische Vorurteile, Chatverhalten und tatsächliche Bereitschaft, ein Abenteuer einzugehen
- Analyse gängiger Geschlechterrollenklischees in Foren
- Was passiert, wenn ich den Marktaspekt dieses Forums komplett überreize? Also zum Beispiel Fotos von meinen Zähnen einstelle, als Beweis, dass ich wirklich eine hochkarätige Ware bin?
- Und schließlich: Wird Onlinedating meine sowieso Generation Y geprägte Sicht auf mögliche Beziehungsgenossen verändern?

All dies erfahren Sie in den kommenden Wochen auf: gutenmorgen.blogsport.de!

Start des Experiments war der 28. Juni 2017, die Plattform, auf der ich mich bewege, wird natürlich nicht namentlich genannt, gehört zu den optional kostenfreien Foren in dieser Hinsicht, und ist angeblich eine Hochburg der links motivierten Szene.